Autor: Matthias

Münchner Metzgersprung am Fischbrunnen auf dem Marienplatz

Historischer Metzgersprung
in München

Es ist ein alter Brauch der Metzgerzunft, ihre jungen Metzgerlehrlinge mit einem Sprung in den Fischbrunnen freizusprechen. Der Ursprung dieser Handwerkstradition lässt sich nicht zweifelsfrei belegen, liegt aber viele Jahrhunderte zurück. Seit 1995 findet der historische Münchner Metzgersprung wieder alle drei Jahre statt, dabei wäre er nach dem Zweiten Weltkrieg fast in Vergessenheit geraten …

brauertag-muenchen-2016_15

Münchner Brauertag 2016

Alle zwei Jahre findet in München der traditionelle Brauertag statt, ausgerichtet vom Verein Münchener Brauereien e.V. Vergangenen Samstag war es wieder soweit und Oberbürgermeister Dieter Reiter sprach bei dem Fest am Odeonsplatz 26 Jungbrauer frei. Anschließend gab es rund 4.000 Liter Freibier für die Münchner.

ehrlich-und-fein_01

Ehrlich und Fein – Online Gourmet Versand

Benedikt Müller ist der Gründer und Geschäftsführer von → Ehrlich & Fein, einem Onlineshop mit ausgesuchten Delikatessen kleiner Manufakturen, traditioneller Familienbetriebe und junger Startups. Vor Kurzem ist er mit seinem Ein-Mann-Unternehmen von Lenggries nach München gezogen und so bot sich die Gelegenheit, ihn persönlich kennenzulernen und einen genauen Blick auf das Sortiment seines Gourmetversands zu werfen.

FoodTrends entdecken auf dem Bloggerevent im The Charles Hotel

TrendMeister – The Food Of 2016

Das Rocco Forte The Charles Hotel am Alten Botanischen Garten im Herzen Münchens war am vergangenen Sonntag der Veranstaltungsort für ein interessantes Food-Tasting mit verschiedenen bekannten Herstellern sowie jungen Startups. Zudem bot sich die Gelegenheit für einen Blick hinter die Kulissen des gerade eröffneten Sophia’s Restaurant & Bar. Es ist immer wieder spannend zu sehen, welche neuen Produkte auf den Markt kommen. Erst seit letztem Jahr gibt es das Münchner Unternehmen WYLD, die mit Bio-Müslis, Porridge und Super Foods durchstarten möchten. Für Europa neu sind ebenfalls die Bio-Süßigkeiten von YumEarth Organics aus Mexiko. Sie enthalten Extrakte u.a. aus roten Karotten, Granatapfel und Kürbis und werden ohne künstliche Süßungsmittel oder Aromen hergestellt. Neben vielen weiteren Firmen, wie Adelholzener, Hello Fresh, der Teekampagne oder Berger – feinste Confiserie waren auch der beliebte The Duke Gin aus München sowie Münchner Kindl Senf aus Fürstenfeldbruck vertreten. Ein besonderes Highlight war der kurze Pasta-Workshop mit Michael Hüsken, dem Küchendirektor von Sophia’s Restaurant & Bar. Gemeinsam mit einem Kollegen wurden frische Strozzapreti zubereitet. Dazu gab es gebratenen Spargel und Bärlauch-Pesto. Ein …

Beliebte Süßspeise aus altbacken Semmeln – Arme Ritter

Arme Ritter

Wer kennt sie nicht? Die Süßspeise aus altbackenen Semmeln, gewendet in Milch, Eiern und Bröseln, in Butter ausgebacken und mit Zimtzucker bestreut – ein typisches Gericht aus Kindheitstagen. Und das Rezept für die Armen Ritter ist in der Tat uralt…

Maria Hofmann, Helmut Lydtin - Bayerisches Kochbuch

Crowdfunding für die Biografie eines Kochbuchs

Über 1.700 Rezepte, fast 1.000 Seiten, 56 Auflagen, vor mehr als 100 Jahren das erste Mal erschienen und insgesamt über 1,6 Millionen Stück verkauft – eine stattliche Leistung für ein Kochbuch! Die Rede ist vom Bayerischen Kochbuch. Ursprünglich verfasst von Maria Hofmann, heute behutsam weiterentwickelt und herausgegeben von Helmut Lydtin. Wahrscheinlich dürfte kein anderes Kochbuch in bayerischen Haushalten öfter zu finden sein, als das Standardwerk mit dem blauen Einband und dem charakteristischen Schriftzug. Kaum ein bewährtes, bodenständiges Rezept das sich nicht in dem Buch findet – auch über Bayerns Grenzen hinaus. Dazu gibt es viel Grundlegendes, damit sich auch der Neuling in der Küche zurechtfindet. Das Bayerische Kochbuch ist aber nicht nur beliebter und treuer Begleiter am Herd, es ist dank seiner langen Geschichte und steten Weiterentwicklung auch ein wichtiger Zeitzeuge der letzten hundert Jahre. Dieser Kulturgeschichte, die sich in dem Kochbuchklassiker wiederspiegelt, widmet sich nun die Sprachwissenschaftlerin Dr. Regina Frisch in ihrem Projekt „Biografie des Bayerischen Kochbuchs“. Zur Realisierung des ca. 200 Seiten starken Buchprojekts wird für Druck, Lektorat, etc. noch etwas Unterstützung benötigt. …

Handgeschriebenes Kochbuch 1848 – Bayerischer Rübentauch

Bayerische Rüben und der Rübentauch

Dieses Rezept für den sogenannten „Bayerischen Rübentauch“ stammt aus einem handgeschriebenen Kochbuch von 1848. Fast 170 Jahre später sind sowohl die Bayerischen Rüben als auch das daraus zubereitete Gericht nahezu vollständig in Vergessenheit geraten. Dabei waren die Rüben viele Jahrhunderte in ganz Bayern weit verbreitet und fester Bestandteil des winterlichen Speiseplans. Verdrängt wurden sie schließlich von der Kartoffel.